INFORMATIONEN ZU DEN QUALITÄTSKRITERIEN SOWIE DEM EVALUIERUNGSPROZEDERE

Die Österreichische Gesellschaft für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Medizin (ÖQMed) führt auf Basis der Qualitätssicherungsverordnung (QS-VO 2018) österreichweit die Selbstevaluierung aller ärztlichen Ordinationen und Gruppenpraxen hinsichtlich Einhaltung der in dieser Verordnung definierten Qualitätskriterien durch. Dies geschieht unabhängig davon, ob Verträge mit Krankenkassen bestehen oder nicht.

FAQ's

Klicken Sie auf eine Frage um die Antwort anzeigen zu lassen.

> Wann muss ich meine Ordination evaluieren?

> Wie kann ich mich evaluieren?

> Ich habe die Selbstevaluierung meiner Ordination ohne Mängeln komplettiert. Werde ich sofort zertifiziert?

> Ich habe im Zuge der Selbstevaluierung meiner Ordination Mängel angegeben. Was hat dies für Auswirkungen?

> Ich habe die Mitteilung erhalten, dass meine Ordination stichprobenartig nach §32 QS-VO 2018 überprüft wird. Weshalb wird meine Ordination überprüft? Wie ist das Auswahlverfahren der zu überprüfenden Ordinationen?

> Im Zuge meiner Ordinationsbegehung durch einen ärztlichen Qualitätssicherungsbeauftragten wurden Mängel festgestellt. Was hat dies für Auswirkungen?

> Welche Konsequenzen hat es, wenn ich die Mängel in meiner Ordination im Zuge der Mängelbehebung gem. §35 QS-VO 2018 nicht behebe?